English English    Amerikanske dollars (skift)
Dacapo Forsiden
Dacapo - Danmarks Nationale Musikantologi
e-maerket

Format:  SACD

Katalognummer:  6.220645

Stregkode:  747313164561

Udgivelsesdato:  May 2016

Periode:  

Format:  SACD

Katalognummer:  6.220646

Stregkode:  747313164660

Udgivelsesdato:  May 2016

Periode:  Sent 20. århundrede

Anmeldelse


Zyklus vollendet

01 July 2016  Tanz & Theater
Burkhard Schäfer

Mit den Nummern 2 & 6 und 4 & 5 ist anno 2016 der Zyklus sämtlicher bisher entstandener Sinfonien des dänischen Komponisten Per Nørgård auf SACD (vorläufig) abgeschlossen. Den fulminanten Anfang machten vor nunmehr acht Jahren Thomas Dausgaard und das Danish National Symphony Orchestra mit den Sinfonien 3 & 7 (Dacapo 6.22547). Dann liess sich das dänische Label viel Zeit. Erst 2014 folgten die Sinfonien 1 & 8 mit den Wiener Philharmonikern unter Sakari Oramo (Dacapo 6.220574) - ein weiterer grosser Markstein der Nørgård-Diskografie. John Storgårds und dem Oslo Philharmonic Orchestra kommt nun der Verdenst zu, die Reihe im wahrsten Sinne des Wortes zur Vollendung gebracht zu haben. Liegt es daran, dass die Skandinavier hier unter sich sind? Wel, mit andern Worten, ein Finne ein norwegisches Orchester letet, das dezidiert dänische Musik spielt? Klar ist: Nach Carl Nielsen und Vagn Holmboe hat Per Nørgård die Sinfonien-Landschaft (nicht nur) seines Landes neu markiert. Jeder seiner acht Gattungsbeiträge ist eine Welt für sich, in Anspruch und Bedeutung nur vergleichbar mit den sieben Sinfonien des erklärten Nørgård-ldols Jean Sibelius. Das Oslo Philharmonic Orchestra spielt schlicht göttlich gut und die Raum akustik der SACDs ist dazu passend: einfach himmlisch. Per Nørgård, hat mit der Grosstat von John Storgårds und den Osloern hier das klingende Äquiva ent zum «Siemens Preis» 2016 gewonnen.



A CC Music Store Solution