English English    Amerikanske dollars (skift)
Dacapo Forsiden
Dacapo - Danmarks Nationale Musikantologi
e-maerket

Format:  SACD

Katalognummer:  6.220630

Stregkode:  747313163069

Udgivelsesdato:  Jun 2013

Periode:  Barok

Anmeldelse


Royal Recorder Concertos

05 August 2013  WDR3 TonArt (Radio)
Jan Ritterstaedt

Barockmusik in Dänemark? Da fällt einem kaum ein Komponistenname ein. Dabei blühte das Musikleben in Kopenhagen um die Mitte des 18. Jahrhunderts, aber die Musik selbst kam meist aus dem Ausland, vorzugsweise aus Deutschland. Und dort pflegte man zu dieser Zeit den so genannten "vermischten Geschmack", eine feine Mélange aus französischem und italienischem Stil. Dazu gehören Komponisten wie Georg Philipp Telemann oder Chrstoph Graupner. Die dänische Blockflötistin Bolette Roed wollte nun auf ihrer neuen CD etwas Licht auf das Repertoire am dänischen Hof werfen. Dafür hat sie einige Konzerte und konzertante Werke deutscher Komponisten für ihr Instrument, die Blockflöte, zusammen mit dem polnischen Alte-Musik-Ensemble Arte dei Suonatori eingespielt. Erschienen ist diese Platte beim dänischen Label Dacapo Records und Jan Ritterstaedt hat sie für WDR3 TonArt gehört.

[...] Die Musiker des Ensembles "Arte dei Suonatori" lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Auch nicht von dem zarten Blockflöten-Vöglein, das immer wieder lebhaft über ihrer ruhigen Melodielinie zu flattern beginnt. […]

[...] Elegante Melodik gepaart mit virtuosen Figurationen im Stile eines Antonio Vivaldi - so lässt Johann Gottlieb Graun sein Doppelkonzert für Violine und Blockflöte beginnen. Leicht und federnd bereitet "Arte dei Suonatori" die rhythmische und harmonische Grundlage für die beiden Solisten. Vor allem die Blockflötistin Bolette Roed kann hier ihr ganzes virtuoses Potential voll ausspielen. Im Andante eines Konzert von Graupner dagegen schlägt sie einen bewusst kantablen Tonfall an und orientiert sich klar am Vorbild der menschlichen Stimme. […]

[...] Nicht nur rein technisch betrachtet besitzt Bolette Roed einen langen Atem: weit spannt sie den Melodiebogen, wirkungsvoll steigert sie den Ton ihres Instruments und damit auch die Intensität des Satzes. […]

Eine vom Repertoirewert her sehr reizvolle und vor allem dank der hervorragenden Solistin sehr hörenswerte CD!





A CC Music Store Solution